Biographie

English
 

Petra Buchholz ist freie Bühnenbild- & Kostümdesignerin, Innenarchitektin und Ausstatterin für Groß-Events im In- und Ausland.

Sie studierte Design, visuelle Kommunikation und Bühnenbild in Düsseldorf und Salzburg.

Ihr erstes Bühnenengagement trat sie bei der Deutschen Oper am Rhein Düseldorf- Duisburg an,
es folgten Verpflichtungen an Theater und Philharmonie Essen und der Hamburgischen Staatsoper.
Dort begann mit der Ausstattungsmitarbeit für den "Ring des Nibelungen" die Zusammenarbeit mit
Günter Krämer.

Sie stattete das Musical " Anatevka" aus, entwarf die Kostüme zu "König Lear", realisierte mit
Günter Krämer und Jeffrey Tate "Parsifal". Petra Buchholz entwarf Bühnenbild und Kostüme für
Luigi Nono's "Intolleranza" und stattete Elfriede Jelinek's "Stecken, Stab und Stangl" aus. Für Günter
Krämer's "Nabucco" an der Wiener Staatsoper entwarf sie die Bühne und war mit Nono's "Intolleranza"
zu den Wiener Festwochen 2001 eingeladen.

Von ihr ausgestattete Inszenierungen wurden auf zahlreiche Festivals ( Aix-en-Provence, Wiener Festwochen, NRW-Theatertreffen) eingeladen und mit Preisen geehrt ( z. B. NRW - Kritikerumfrage, NRW-Theaterpreis und Theaterzwang-Preis).

Als freie Bühnen- und Kostümbildnerin gestaltete sie öffentliche und
geschäftliche Räume wie z.B. die Räume von "Yakult" im Kölner Olivandenhof und die Geschäftsräume von "Kinya- japanische Esskultur" in Frankfurt-City, sowie Foyer und Fassade des Wolfgang Bochert Theaters in Münster.

Weitere Arbeiten : Bühnenbild und Kostüme zu Pierre Carlet de Marivaux "Der Streit", in der Schlosserei des Kölner Schauspielhauses, Regie : Christian von Treskow. Sie realisierte mit Andrea Gronemeyer "Creeps" das neue Stück von Lutz Hübner im Comedia Theater Köln, das für den Kölner Theaterpreis nominiert war.

Petra Buchholz entwickelte für Günter Krämer's Inszenierung von Roland Schimmelpfennig "Die Arabische Nacht" Bühne und Kostüme. Premiere : 18. Januar 2002 im Kölner Schauspielhaus.
Bühnenbild und Kostüme zu Eric-Emmanuel Schmitt's methaphysischer Komödie "Hotel zu den zwei Welten" Premiere am 16. Februar 2002 im Theater der Keller, Köln. Regie: Meinhard Zanger.
Daniel Besse "Die Direktoren", Regie Meinhard Zanger. Premiere am 6.September 2002 im Theater der Keller.
Karin Lange "Das Mädchen Kiesel und der Hund", Inszenierung: Andrea Gronemeyer. Premiere 12. Oktober 2002 im Schnawwl-Theater Mannheim.
Andreas Grypius "Cardenio und Celinde", Inszenierung: Manos Tsangaris. Premiere 3.November 2002 in der Schlosserei des Kölner Schauspielhauses.
Thomas Bernhard "Vor dem Ruhestand", Inszenierung: Enrice Lübbe. Premiere 9. November 2002 im West-End des Kölner Schauspielhauses.

UNERWARTETE RÜCKKEHR, Theater der Keller Premiere 25.05.03,
FAKE REPORTS West-End-Theater / Schauspiel Köln Premiere 03.06.03
MNEMOSYNE - IN FEUER GETAUCHT, Uraufführung Requiem von Wolfgang Florey
Theater der Keller / St. Maria an Lyskirchen, Premiere 13.06.03
Blind Date, Opernhaus Köln, Premiere 13.9.03
Minna von Barnhelm, Theater der Keller, Premiere 19.9.03
...ich mööch zo Foß noh Kölle gonn. , eine Willi Ostermann-Revue von Walter Bockmeyer. Premiere 2.10.03

Hasse Karlson, Nationaltheater Mannheim, Kinder & Jugend Theater, Premiere 10.1.04
Kleine Eheverbrechen, Theater der Keller, Premiere 11.6.04, Regie: Meinhard Zanger
Dönerschaltung, Halle Kalk, Inszenierung Manos Tsangaris
Aschenputtel's Lied, Produktion des Kinder- und Jugend Musiktheaterfestivals "Stadt-Klang-Fluß" in der Kölner Kinderoper.
zwesche Himmel & Ääd, mit Walter Bockmayer, Scala, Premiere 1.10.2004
Sommer.Nacht.Traum, Theater der Keller, 5.11.2004
Rotkäppchen
, Kölner Kinderoper, Premiere 17.11.2004

Die Stunde des Teufels, Theater der galerie henseleit · buchholz, Premiere 12.1.2005
Jonny spielt auf, Coproduktion Wiener Staatsoper und Oper Köln , Premiere 24.2.2005
Der Parasit, Theater der Keller, Premiere 12.3.2005
Kälte, von Lars Noren, Schauspiel Köln, Premiere Mai 2005
Die Frau vom Meer, H. Ibsen, Theater der Keller, Inszenierung M. Zanger, Premiere 16.09.2005
Kasimir und Karoline, Ö.v. Horvarth, Theater der Keller, Inszenierung Monika Hess-Zanger, Premiere 18. November 2005
Bühne und Kostüme für MEINE EVANGELIEN . 2 deutsche Erstaufführungen
von Eric Emmanuel Schmitt. Premiere am 14. April 2006''
Cechovs MÖWE im Wolfgang Borchert Theater Münster . Inszenierung der Eröffnungspremiere: Meinhard Zanger. Premiere: 16. August 2006
"Eine Mittsommernachts-Sex-Komödie" von Woody Allen. Dezember 2006,
Theater der Keller, Köln.

Hamlet im Wolfgang-Borchert-Theater Münster
Premiere: 23. August 2007
Midsommernachtssexkomödie
im Theater der Keller Köln
Wiederaufnahme: 24. August 2007

Kleine Eheverbrechen im Wolfgang-Borchert-Theater Münster
Premiere: 04. Oktober 2007
Die Grönholm Methode im Wolfgang-Borchert-Theater Münster
Premiere: 02. November 2007

Mobil von Sergi Belbel im Wolfgang Borchert Theater, Münster
Premiere: 31. Januar 2008
Romeo und Julia im Theater der Keller, Köln
Premiere: 28. Februar 2008
Türkisch Gold
am Nationaltheater Mannheim
Premiere: 01. März 2008
Der Gott des Gemetzels
im Wolfgang Borchert Theater, Münster
Premiere: 10. April 2008
Sein oder Nichtsein im Bauturmtheater, Köln
Premiere: 15. Mai 2008



 
 

Aktuelle Arbeiten :

wird zur Zeit überarbeitet


 
 

In Vorbereitung:

wird zur Zeit überarbeitet


 
 

Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch.